Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

Bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems - wie Gehirn-, Rückenmark- oder spinal bedingten Beschwerden sowie bei  Lähmungserscheinungen und speziellen Muskelveränderungen - kommt die Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis zum Einsatz. Die Behandlungsmethoden und -techniken zielen darauf ab, sensomotorische Funktionen zu fördern mit dem Ziel, Bewegung wieder zu erlangen oder zu verbessern, Schmerzen und Kontrakturen zu verhindern und zu mehr Eigenaktivität und Selbstständigkeit im Alltag zu erlangen.

Neurologische Krankheitsbilder sind z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Parkinson, Schädel-Hirn-Trauma, Halbseitenlähmungen etc..

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis arbeitet mit unterschiedlichen eigenständigen Behandlungskonzepten und -methoden.

Um Krankengymnastik/Physiotherapie auf neurophysiologischer Basis anbieten zu können, ist eine qualifizierte Zusatzausbildung erforderlich.

Ihr Weg zu uns: